Schlagwort-Archiv: Coaching

Nachhaltig Abnehmen – In der Gruppe oder digital?

Nachhaltig Abnehmen mit der 21 Tage Stoffwechselkur in Deutschland?
Weltweit tragen nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) etwa 600 Millionen Menschen mehr als nur Hüftpolster mit sich herum: Bei ihnen wird das Übergewicht als Adipositas bezeichnet und kann als Erkrankung angesehen werden. Das starke Übergewicht ist für viele Betroffene buchstäblich eine große Last: Gesundheitliche Probleme, eine geringe gesellschaftliche Akzeptanz und berufliche Nachteile gehören zum Alltag, der Leidensdruck ist oft enorm.

 

Gruppentherapie statt erfolgloser Diäten
Diäten sind bei den Betroffenen oft nicht erfolgreich, sie können die Situation auf Dauer sogar verschlimmern. Die langfristig erfolgversprechende und sichere Alternative sind medizinisch geführte, ambulante Therapieprogramme wie etwa das „Optifast 52“-Programm. Dabei werden die Ursachen für das Übergewicht ermittelt und dauerhafte Lösungen erarbeitet.

 

Die Therapie wird nach neuesten Erkenntnissen der Adipositas-Forschung stetig weiterentwickelt, der therapeutische Erfolg ist wissenschaftlich belegt. Das 52-wöchige Programm beginnt mit einer einwöchigen Vorbereitungsphase, darauf folgt die zwölfwöchige Fastenphase. Fortgesetzt beziehungsweise beendet wird die Therapie mit der achtwöchigen Umstellungs- und schließlich mit der 31 Wochen dauernden Stabilisierungsphase.

 

Ziel ist eine Verhaltensumstellung in Richtung einer nachhaltig gesunden Lebensweise. Ein interdisziplinäres, professionelles Team aus Ärzten, Ernährungsspezialisten, Verhaltens- und Bewegungstherapeuten betreut in rund 35 deutschen Therapiezentren die Teilnehmer in wöchentlich stattfindenden Gruppensitzungen unter Berücksichtigung der individuellen Lebenssituationen. Alle Informationen zum Programm und die Adressen der Therapiezentren gibt es unter www.optifast.de.

 

Digitale Therapie ebenfalls möglich
Wem das nächste Therapiezentrum zu weit entfernt ist oder wer aus anderen Gründen nicht an einer Gruppentherapie teilnehmen möchte, für den gibt es alternativ telemedizinische Hilfe unterstützt mit modernen digitalen Geräten. Bei „Optifast telemedical“ wird das Handwerkszeug für einen gesunden Lebensstil über einen persönlichen Coach vermittelt. Bei den Programmangeboten wird zusätzlich zur Körperwaage, dem Schrittzähler und bei Bedarf auch einem Blutzucker- oder Blutdruckmessgerät, ein Coach für zwei, sechs oder zwölf Monate zur Verfügung gestellt. Auch der Hausarzt kann in das Programm integriert werden. Die optimale Dauer des Programms wird in einer Aufnahmebefragung ermittelt. Ziel ist es, sich selbst zu motivieren, die Gesundheit in die Hand zu nehmen, Gewicht zu reduzieren, die Zeit für Bewegung zu erhöhen und das Risiko für durch Übergewicht verursachte Erkrankungen zu minimieren. (djd).

 

Kurzprogramm für Adipositas-Patienten
(djd). Neben dem einjährigen Programm zur langfristig erfolgreichen Gewichtsreduktion wird nun auch ein ambulantes 16-wöchiges „Optifast 16“-Kurzprogramm angeboten. Angesprochen sind Personen mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 27 bis 34. Die Teilnehmer werden ebenso wie in der 52-wöchigen Therapie von einem interdisziplinären, professionellen Team aus Ärzten, Ernährungsspezialisten, Verhaltens- und Bewegungstherapeuten in rund 35 deutschen Therapiezentren betreut. Alle Informationen zum Programm und die Adressen der Therapiezentren gibt es unter www.optifast.de.

 

……………………..

 

Mit dem 21 Tage Stoffwechsel-Programm entdeckt man wieder eine gesunde Ernährung und kann gleichzeitig schnell sein Gewicht reduzieren. Kostenlose Infos gibt es bei To-Ma-Te News

 

 

 

Reha-Zentrum in der Rhön ermöglicht Abnehmen mit medizinischer Begleitung

Anzeige
Fast jeder kennt die Sehnsucht nach dem Traumgewicht. Während es bei manchen lediglich darum geht, künftig eine Kleidergröße kleiner tragen zu können, müssen andere abspecken, weil sie aufgrund ihrer Körperfülle bereits mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben. Doch trotz intensiver Bemühungen schaffen es die wenigsten, ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren. Viele scheitern an der Umsetzung der Diät im Alltag oder haben durch Jojo-Effekte bald ihr altes Gewicht wieder drauf.



Kurklinik in Bad Bocklet bietet Alternativen

Eine nachhaltige Möglichkeit, lästige Pfunde loszuwerden, bieten Abnehmprogramme mit medizinischer Begleitung, etwa im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet. „Betroffene sind unter Gleichgesinnten eher bereit, sich auf eine Umstellung ihrer Ernährung und tägliche Bewegungsprogramme einzulassen“, erklärt Georg Gilbergs-Schnarr, Chefarzt des Präventionszentrums in der bayerischen Rhön. Die Möglichkeit, untereinander Erfolge zu vergleichen und Erfahrungen auszutauschen, sei für viele ein zusätzlicher Ansporn. Um den gewünschten Gewichtsverlust zu erreichen, werden eine Abnehm- und eine Heilfastenkur angeboten. Unter www.rehazentrum-bb.de gibt es weitere Informationen zu den buchbaren Leistungen.


Erste Erfolge innerhalb von zwei Wochen

Bei beiden Kuren können sich erste Erfolge bereits im Laufe eines zwei- bis dreiwöchigen Aufenthalts einstellen. Ziel der Abnehmkur „Wohlfühlgewicht“ ist es, das Gewicht um fünf bis zehn Prozent zu reduzieren und dauerhaft zu halten. Neben einer intensiven Ernährungsberatung gehört ein tägliches Ausdauertraining zum Programm.  Die Heilfastenkur dagegen zielt auf eine schnelle Gewichtsreduktion einerseits und die Reinigung des Körpers von Schadstoffen und Schlacken andererseits. Dabei wird auf feste Nahrung verzichtet und es werden nur Obstsäfte und Gemüsebrühe sowie viel Wasser getrunken. Täglich reduziert ein Glas Molke das Hungergefühl und sorgt für die nötigen Mineralstoffe und Eiweiße. Ein moderates Bewegungsprogramm hält den Kreislauf in Schwung, stärkt die Muskulatur und baut Fettdepots ab. (djd).

 

Fünf Abnehm-Tipps

(djd). Mit diesen Tipps fällt das Abnehmen leichter:

1. Eine Mahlzeit, am besten das Frühstück, durch einen grünen Smoothie mit Gemüse und Salaten ersetzen.
2. Genügend trinken – kohlensäurereiches Wasser sättigt durch die freigesetzte Kohlensäure bereits vor dem Essen.
3. Stress reduzieren – im Alltag genügend Pausen und Zeit für sich oder Hobbies einplanen.
4. Genügend schlafen – im Schlaf werden Giftstoffe aus den Zellen abtransportiert.
5. Langsam essen – das Sättigungsgefühl stellt sich erst nach 15 Minuten ein.

 

 

2 Gedanken zu Reha-Zentrum in der Rhön ermöglicht Abnehmen mit medizinischer Begleitung

 

Sylvia Bohse

Mai 26, 2017 um 8:51 am

Im Newsletter von Januar haben Sie  einen Artikel zu Reiki Urlaub auf Korsika geschrieben. Leider fehlte dort eine Adresse oder E-Mail zur Kontaktaufnahme. Könnten Sie mir bitte etwas zusenden?

Antworten ↓

Sie finden Infos unter corsicareiki.com und sicherheitshalber habe ich Ihnen auch alle Infos per E-Mail zugesandt.