Schlagwort-Archiv: Algen

Mit „Fatburnern“ zum Wunschgewicht

Ablaufplan zur 21 Tage Stoffwechselkur

Gesund abnehmen mit eiweißreicher Ernährung und Bewegung. Effektiv Gewicht zu reduzieren, fällt vielen Menschen schwer. Denn bei dem Versuch, einen gesunden, kalorienarmen Ernährungsplan langfristig einzuhalten, mangelt es oft an der erforderlichen Disziplin. Zu verlockend duften die süßen oder fettigen Leckereien. Erlahmt der Wille, sorgt der innere Schweinehund bald dafür, dass sich alte Ernährungssünden wieder einschleichen. In den Medien ist häufig von sogenannten Fatburnern zu lesen, die als „Zünder“ für den Stoffwechsel dienen und die Fettverbrennung steigern sollen. „Scharfes soll dem Stoffwechsel ‚Beine‘ machen“, erklärt Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de das Konzept. Wer seine Speisen reichlich mit Chili und Co. würzt, könne demzufolge die Wärmebildung und den Kalorienverbrauch des Körpers vorübergehend anregen.

 

Stoffwechsel-Kick aus Algen

Auch Kaffee – schwarz getrunken – soll den Stoffwechsel aktivieren. Die Enzyme aus der Ananas und der Stoff L-Carnitin, der in rotem Fleisch enthalten ist, gelten ebenfalls als Fatburner. Zudem kann eine hohe Kalziumzufuhr Übergewicht vorbeugen. Wer auf Nummer sicher gehen will, was den Stoffwechsel-Kick betrifft, kann allerdings auch beispielsweise mit homöopathischen „Cefamagar“-Tabletten auf Algenbasis punkten. Einer aktuellen Studie zufolge gelang es Probanden, mit einer Einnahme von einer Tablette vor den Hauptmahlzeiten, einen durchschnittlichen Gewichtsverlust von etwa 4,5 Kilogramm zu erzielen.

 

Eiweiß als Abnehm-Turbo

Als Abnehm-Turbo gilt unter Ernährungsfachleuten zudem Eiweiß, weil es lange sättigt und den Insulinspiegel niedrig hält. Dabei sollte das Augenmerk auf mageren Milchprodukten oder Geflügelfleisch liegen. [ Ich möchte Produkte per Post bestellen, wo kann man das life plus daily plus pulver kaufen? ] Weitere Tipps zum Thema Gewichtsmanagement gibt es auch unter www.cefamagar.de. Eine Vergleichsgruppe der genannten Studie, die zusätzlich zu dem Algenpräparat eine Hauptmahlzeit durch eine ergänzende eiweißreiche Vitaldiät ersetzte, erreichte eine Gewichtsabnahme von etwa 5,5 Kilogramm. Mit fettarmer Milch zubereitet, liefert das leckere Getränk alle wichtigen Nährstoffe bei nur 262 Kalorien pro Portion. (djd).

 

Bewegung nicht vergessen

Regelmäßige Aktivität leistet einen wichtigen Beitrag, Gewicht zu verlieren. Sie unterstützt den Stoffwechsel und erhöht den Kalorienverbrauch. Je mehr Muskelmasse im Körper vorhanden ist, umso mehr Fett wird verbrannt. Am besten eignen sich Ausdauersportarten wie Nordic Walking, Laufen, Radfahren und Schwimmen. Trainiert werden sollte etwa eine halbe Stunde, am besten mit nüchternem Magen. Wer erst eine Stunde nach dem Sport isst, unterstützt den Fettabbau und nutzt den „Nachbrenn-Effekt“ der körperlichen Betätigung aus. (djd).

 

Wer seine Figur halten will, sollte zu Obst und Gemüse als kalorienarme Sattmacher für zwischendurch greifen. Mit Ausdauersport lässt sich der Stoffwechsel zusätzlich auf Trab bringen. Als Abnehm-Turbo gilt unter Ernährungsfachleuten auch Eiweiß – reichlich enthalten beispielsweise in Milchprodukten – weil es lange sättigt und den Insulinspiegel niedrig hält.

 

 

Meeresgemüse macht eine gute Figur – Algen stehen in vielen Ländern auf dem Speiseplan

Starkes Übergewicht ist gesundheitsschädlich und oft eine psychische Belastung für die Betroffenen. Im Laufe der Zeit werden zahlreiche Diäten ausprobiert, um mühsam ein paar Pfunde zu verlieren. Am Ende wartet häufig der berühmte Jo-Jo-Effekt. Doch wenn trotz gutem Willen, regelmäßigem Sport und reduzierter Kalorienzufuhr die ersehnten Erfolge ausbleiben, könnte das an einem trägen Stoffwechsel liegen. Hintergründe dazu finden Interessierte auch unter www.cefamagar.de. Hervorgerufen wird dies nicht selten durch häufige Abnehmversuche, denn in Hungerphasen reduziert der Körper seinen Grundumsatz und arbeitet sparsamer – ein längst überholtes Notprogramm, das einst das Überleben der menschlichen Spezies sicherte.

 

Grüne Power gegen Übergewicht

In Asien, Mexiko und Teilen Afrikas stehen Algen schon seit Jahrhunderten auf dem Speiseplan und halten Menschen schlank. Das exotische Gemüse aus dem Meer enthält viele Stoffe, die sich günstig auf die Figur auswirken. Zudem liefern sie dem Organismus das lebenswichtige Spurenelement Jod, das gerade in unseren Breiten als Mangelnährstoff gilt, bei Abnehmwilligen aber als Kalorienkiller wirken kann. Wer sich nicht ans Algenkochen heranwagt, kann eine gesunde Gewichtsabnahme beispielsweise durch homöopathische Arzneimittel wie Cefamagar-Tabletten unterstützen. Sie enthalten Auszüge der Meeresalge Fucus vesiculosus und können die Schilddrüsentätigkeit anregen, die Stoffwechselaktivität fördern und so den Grundumsatz sowie den Kalorienverbrauch erhöhen.

 

Zusätzliche Stoffwechselturbos

In Kombination mit regelmäßiger Bewegung und dem Genuss eiweißhaltiger, fettarmer Nahrungsmittel kommt der Stoffwechsel rasch in Schwung. Proteine wirken sich nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen günstig auf den Insulinspiegel im Körper aus und verhindern, dass die Fettverbrennung ins Stocken gerät. Zudem wird auf diese Weise vermieden, dass der Körper bei einer Gewichtsreduktion wertvolle Muskelmasse abbaut.(djd). 

 

Ernährung beeinflusst den Stoffwechsel

(djd). Der Stoffwechsel sorgt dafür, dass Nahrungsmittel so umgewandelt werden, dass sie vom Körper verwertet werden können. [ Haben Sie schon davon gehört wo man das Anti-Aging Serum preiswert kaufen kann? ] Er ist eher auf einen langsamen Insulinanstieg ausgerichtet. Doch die moderne Nahrung enthält viele Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index, wie etwa einfache Kohlenhydrate in Weißmehlprodukten, die den Blutzucker in die Höhe schnellen lassen. Danach sinkt er ab und Heißhunger ist die Folge. Magere, eiweißhaltige Lebensmittel oder etwa die Vitaldiät Cefamagar aus der Apotheke wirken sich günstig auf den Stoffwechsel aus.(djd).