Schlank im Job – trotz Kantine Tipps für eine ausgewogene Ernährung am Arbeitsplatz

Für Infos auf das Bild klicken >>> Vital99plus

Currywurst, Spaghetti Bolognese und Pizza – das sind die Top drei unter den Kantinenessen in Deutschland. Alles keine echten Schlankmacher. Stehen solche “Schwergewichte” regelmäßig auf der Speisekarte, ist es gar nicht so einfach, sein Gewicht zu halten. Es sei denn, man gleicht sein Kalorienkonto durch eine Extraportion Sport schnell wieder aus. Doch statt des Work-outs bestimmt bei vielen Arbeitnehmern eher das Sofa das Abendprogramm. Dabei kann es ganz leicht sein, den Joballtag “light” zu gestalten. Folgende Tricks helfen dabei.

 

Clever wählen in der Kantine

Es gibt sie, die kalorienarmen Alternativen zu Currywurst und Co. Fast jede Kantine bietet heute ein abwechslungsreiches Salatbuffet oder die Möglichkeit, Beilagen einzeln zu wählen. An Gemüse mit Reis oder Kartoffeln kann man sich figurbewusst satt essen. Auch Suppen liefern in der Regel eine überschaubare Kalorienzahl. Und wenn es zwischendurch doch mal die leckere Currywurst oder die Pizza sein muss, ist auch das erlaubt. Denn ein Lipidbinder kann dabei helfen, dass solche Leibgerichte ohne schwere Folgen bleiben. Die Tabletten, etwa “formoline L112″ (Apotheke), sorgen dafür, dass nur ein Teil der Fettkalorien aus der Nahrung aufgenommen wird. Damit eignen sie sich auch zur langfristigen Gewichtskontrolle. Alle Infos gibt es unter formoline.de. „Wie steht es bei Ihnen um die Aufnahme gesunder Nährstoffe im stressigen Alltag?“

 

Leichte Gerichte “to go”

Wer mit seiner Kantine gar nicht zufrieden ist, kann zu Hause vorsorgen und für mittags einen gesunden Snack mitnehmen. Vollkornbrot mit Lachs oder Tomate mit Mozzarella und Vollkornbaguette lassen sich gut vorbereiten und passen in jede Lunchbox. Die warme Mahlzeit gibt es dann abends, ganz in Ruhe daheim. Im Anschluss an das Essen hat man sogar noch Energie für einen Spaziergang an der frischen Luft. Dieser Sauerstoffkick kann außerdem dafür sorgen, dass das übliche Leistungstief am Nachmittag entfällt. Sind es vor allem die kleinen Snacks zwischendurch, die den Joballtag zur Kalorienfalle machen? Dann hilft es, Süßes konsequent aus der Schreibtischschublade zu verbannen und durch Obst zu ersetzen.(djd).

 

Kantine ohne Kalorienbombe

So kann man in der Kantine Kalorien einsparen:

– Fleisch und Fisch nie paniert wählen, sondern gegrillt oder gedünstet.

– Pell- oder Salzkartoffeln statt Pommes, Kroketten oder Bratkartoffeln essen.

– Salat mit Essig und wenig Öl selbst anmachen. Andere Dressings sind oft echte Fettbomben.

– Zur Pasta Tomaten- statt Sahnesoße wählen.

– Beim Dessert auf frisches Obst setzen statt auf Pudding oder Sahnequark.

– Wasser stillt den Durst ganz ohne Kalorien. Eine Latte macchiato liefert dagegen schnell über 200 Kalorien! (djd).

 

 

 

………………………………….

 

Auf dem Weg zur Wunschfigur kann Entsäuern, Entschlacken und eine optimale Vitalstoffversorgung hilfreich sein, darum ist Modifiziertes Fastenwandern zum Abnehmen und Wunschfigur erreichen so beliebt und erfolgreich.

Das Problem bei vielen „gewöhnlichen“ Diäten ist, dass zu Beginn zwar die ersten Kilos verloren gehen, dann aber schnell der „Jo-Jo-Effekt“ einsetzt. Bei einer strengen Diät wird der Körper gezwungen, seine „Notreserven“ aufzuzehren. Der Körperstoffwechsel wird verlangsamt und er läuft auf Sparflamme. So können unter Umständen anfangs schnell die ersten Kilos verloren werden, dann kommt aber irgendwann die Gewichtsabnahme ins Stocken, da der Stoffwechsel zu sehr abgebremst ist. Die ersten abgenommenen Kilos sind hierbei meist nicht nicht auf eine Gewichtsabnahme in Form von Depotfett zurückzuführen, sondern auf den Abbau von Muskelmasse, Wasser und Strukturfett.

 

Hier kann das modifizierte Vital99plus Fasten und Wandern zum Abnehmen helfen. Durch die Kombination von hochwertigen Vitalstoffen mit einer kalorienreduzierten Ernährung wird ein Reset des Hypothalamus erreicht, sodass das man sein Wunschgewicht erreichen und halten kann. Die während der Fastenwanderzeit positiv erfahrenen Veränderungen in der Ernährungs- und Lebensweise, werden so in den Alltag integriert und sorgen dafür dass ein persönliches Wunschgewicht gehalten werden kann. In der Fastenwanderwoche werden als erstes die Depotfettspeicher angegangen und abgebaut. Muskelmasse und Strukturfett können im Vergleich zu gewöhnlichen Diäten, mit geringer Kalorienaufnahme, bei zusätzlicher Einnahme von Proteinen und Unterstützung durch Sport bzw. Bewegung größtenteils und vor allem nachweisbar erhalten bleiben. Dank individuellen Coachings, des Erkennens und Auflösen von Ursachen für Gewichtsprobleme und ausführlicher Informationen zu Ernährung und gesunder Lebensweise erfolgt die dauerhafte Umsetzung leichter.

Während der Fastenwanderwoche und auch danach wird der Körper optimal mit Vitaminen, Mineralstoffen, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien versorgt.

Wer Informationen dazu haben möchte kann diese über das Kontaktformular anfordern.

 

Pflichtfelder sind mit (*) markiert.

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

 

 

…………………………

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.